Andreas Hopmann | Szenario-Technik - Workshops Trainings
Andreas Hopmann | Training & Beratung

Szenario-Technik

Der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen,
ist sie zu erschaffen (Peter Drucker)

neue Perspektiven für die strategische Ausrichtung in die Zukunft entwickeln

Grafik Ablauf Szenario-Technik

| Welche Zielgruppen werden zukünftig wichtig für uns sein?
| Mit welchem Leistungsangebot werden wir auch zukünftig marktfähig sein?
| Welche Handlungsansätze sind für unsere Leistungen zukunftsweisend?

Einsatzmöglichkeiten

Teamentwicklung, Strategieentwicklung, Konzeptentwicklung - alle diese Aufgaben haben ein gemeinsames Ziel: die Ausrichtung und Vorbereitung auf die Zukunft und ihre Herausforderungen.

Der Nutzen: Know-How bündeln und kreativ einsetzen

Die Szenario-Technik ist ein sehr effizientes Mittel des Wissensmanagements in einer Organisation. Alle, die Informationen zu einer Zukunftsfragestellung beitragen können, werden eingebunden – die Expertinnen und Experten sitzen in Ihrem Unternehmen!

Externes Wissen lässt sich leicht einbinden. In der Workshop-Variante ist es schnell zu organisieren und bindet relativ wenig Arbeitszeit der Beteiligten. Durch die Arbeit mit Einflussfaktoren sind die zu Grunde gelegten Annahmen transparent und dokumentiert. Ergebnis sind Strategien und Handlungsoptionen, keine Problemanalysen ohne Antworten.

Die Idee: Auf die Zukunft vorbereitet sein, ohne sie vorherzusagen.

„Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen“. Es ist auch mit dem ausgefeiltesten Instrumentarium nicht möglich, wirklich vorherzusagen, welche Entwicklungen zukünftig tatsächlich eintreten werden. Die Szenario-Technik stellt der Prognose die Arbeit mit mehreren Zukunftsbildern (Szenarien) an die Seite. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen möglichen zukünftigen Entwicklungen ermöglicht es, Handlungsoptionen für unterschiedliche Zukunftssituationen zu entwickeln und Handlungsalternativen zu bewerten. Die Szenarien sind also nicht Ergebnis der Technik, sondern Mittel zum Zweck der Erarbeitung von Strategien und Handlungsoptionen.

Das Vorgehen: Sieben Schritte zu Strategien und Handlungsoptionen

Grundlage für die Erstellung von Zukunfts-Szenarien ist die Analyse zentraler Einflussfaktoren: Welche Faktoren entschieden über die Zukunft unserer Organisation, unseres Leistungsangebotes und unserer Zielgruppen? Wie könnten sich diese Einflussfaktoren entwickeln, welche Auswirkungen hätte das für uns und unser Umfeld? Auf der Grundlage dieser Einflussfaktoren werden unterschiedliche Szenarien zu einer konkreten Zukunftsfrage entwickelt (z.B. Absatzmärkte für Bio-Getränke im Jahr 2025, Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsmarkt 2020, erfolgreiche Weiterarbeit der internen Druckerei 2020 - statt Schließung und Outsourcing, mit welchem Leistungsangebot bestehen wir auch 2020 am Markt, …). Die Szenarien dienen der Auseinandersetzung mit möglichen Strategien, mit diesen zukünftigen Situationen umzugehen, Herausforderungen zu meistern (statt zu re-agieren) und Chancen zu nutzen. Am Ende des Szenario-Prozesses stehen also konkrete Strategien und Handlungsschritte, die unmittelbar umgesetzt werden können und unmittelbar zum Erfolg der Organisation beitragen.

Die Umsetzung

Die Methode kann in relativ überschaubaren Workshopsequenzen – mit entsprechen-der Vor- und Nachbereitung – mit gutem Erfolg angewendet werden. Dabei werden innerhalb eines Workshops von 1,5 bis 2 Tagen (in Ausnahmefällen auch nur einem Tag) Strategien und Handlungsoptionen entwickelt. Das bietet auch kleinen Organisationen und Unternehmen oder Non-Profit-Organisationen eine Möglichkeit, sich strukturiert auf die Zukunft vorzubereiten. Für komplexer angelegte Szenario-Prozesse werden die einzelnen Schritte der Methode aufgeteilt und in mehreren Workshops oder Arbeitsgruppen mit entsprechender Aufbereitung in den Zwischenphasen bearbeitet. Dabei entstehen sehr differenzierte Szenario-Modelle, auf die auch zukünftig zurückgegriffen und die weiterentwickelt werden können.

Durchführung und Moderation von Szenario-Workshops

Ich bereite mit Ihnen den Szenario-Workshop zu Ihrem Themenbereich vor, moderiere und stelle Ihnen die Ergebnisse in gebündelter Form für Ihre Weiterarbeit zur Verfügung. Überblick Ablauf Szenario-Workshop (PDF-Datei, 53kb)

Multiplikatoren-Schulung

In 2 Seminartagen vermittele ich die Methode, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchlaufen modellhaft einen kompletten Szenario-Workshop als Grundlage für die Durchführung eigener Szenario-Prozesse.

Kontakt

© Andreas Hopmann 2004-2015 www.hopmanns.de